Projekte

Und, was machen Sie da so?
Nun, vor allem lösen wir konkrete Probleme.
Und manchmal muss man erst herausfinden,
wo genau das Problem eigentlich liegt.

Hier einige Beispiele unserer Arbeit.

DB+

An unseren Taten können Sie uns messen

Keines unserer Projekte ist wie das andere.
Deshalb müssen wir jedes Mal neu zuhören, nachdenken und Lösungen finden.
Uns macht das viel Spaß. Und Sie können sich freuen,
dass wir für fast alle Ihre Fragen eine wirklich passende Antwort finden können.

 

Welches Problem hätten Sie gerne gelöst?

Innovation: Neue Produkte für neue Märkte

Ein großer Mittelständler (4.500 Mitarbeiter) wollte sein Portfolio erweitern und dabei lernen, wie man selbst in Zukunft sauber strukturiert Innovationen entwickelt.

Wir sichteten gemeinsam den Markt, lernten neue Experten und Startups aus der Branche kennen und führten Tiefeninterviews mit Kunden im In- und Ausland (bis nach Japan).

Wir identifizierten Needs, entwickelten Ideen, Konzepte und Prototypen und validierten diese, bis aus mehreren hundert Ideen fünf konkrete Produkte in den Pitch beim Vorstand gingen.

Bessere Prozesse: Einkauf mit Tempo

Ein Industrieunternehmen (10.000 Mitarbeiter) hat eine neue digitale Abteilung, die schnell und erfolgreich wächst. Aber die konzerntypischen Prozesse im Einkauf lähmen die Abteilung, bremsen die Projekte, bringen Mitarbeiter zur Verzweiflung und manchmal bis zur Kündigung.

Zusammen mit allen Stakeholdern haben wir ein Agile Procurement Framework entwickelt, das von allen akzeptiert wird und in seiner Einfachheit jetzt den Neid der anderen Bereiche weckt.

Systemwechsel:
Ein einheitliches ERP-System

Ein internationaler Großkonzern hat weltweit das ERP-System vereinheitlicht. Verständlich, aber hochkomplex, da viele Länder mit ganz unterschiedlichen Prozessen berücksichtigt werden mussten.

Wir haben dafür gesorgt, dass in der deutschen Organisation (rund 4.000 Mitarbeiter) Prozesse vereinfacht, verschlankt und richtig abgebildet wurden.

Dabei sorgten wir dafür, dass das Projektteam (Program Management Office) jederzeit den Überblick behielt und in diesem internationalen Projekt sichtbar und erfolgreich war.

 

Vertrieb: Wie wird die Zukunft?

Wieder Industrie, ein Weltmarktführer mit fast 20.000 Mitarbeitern. Diesmal eine Frage aus dem Vertrieb: Wie sieht die Welt in zehn Jahren aus? Was denkt und erwartet im Jahre 2028 ein 28-jähriger Einkäufer bei unseren Kunden? Und was muss unser Vertrieb dann tun und können?

Gemeinsame Prognosen, Einbindung von Experten, die Methode der drei Blickwinkel, das Denken in Szenarien – so bekommt man ein immer schärferes Bild, was die Zukunft uns bringen wird.

Und sonst so…

Wie kriegen Sie über 20 Ländergesellschaften dazu, rechtzeitig die Sortimentsdaten zu liefern? Mit kluger Gamification. Was sind die digitalen Trends im Alpentourismus oder bei Fluggesellschaften? Wie kommen Sie auf neue Serviceideen, zu einer digitalen Strategie, zu mehr Tempo in der Transformation?

Die Antworten auf solche Fragen können Sie nicht nachschlagen, die müssen Sie sich erarbeiten. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Und wir helfen Ihnen, im eigenen Unternehmen kluge Antworten zu finden, die Sie da nie erwartet hätten.

Telefon

+ 49 731 – 14 39 05 56

Email

contact@spark-transformation.com

Adresse

Gleißelstetten 71
D- 89081 Ulm

DB+